5 Minuten Lesezeit |

Was ist ein ausgehender Anruf?

VoIP phone service background
VoIPstudio Neuigkeiten

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Ihr Unternehmen Outbound-Anrufe tätigen sollte? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wie bei Inbound-Anrufen gibt es auch bei Outbound-Anrufen mehrere Gründe, warum Unternehmen diese tätigen. Mit einer Strategie für Outbound-Anrufe und einigen Tipps können Sie die Vorteile von Outbound-Anrufen auch für Ihr Unternehmen nutzbar machen

WAS IST EIN OUTBOUND-ANRUF?

Bevor wir uns mit den verschiedenen Strategien für ausgehende Anrufe befassen, sollten wir ein paar Details klären. Zunächst einmal: Was genau ist ein Outbound-Anruf? Einfach ausgedrückt ist ein Outbound-Anruf ein Anruf, der von einem Agenten oder Vertreter des Unternehmens initiiert wird. Ein Inbound-Anruf hingegen ist ein Anruf, der von außerhalb des Unternehmens eingeleitet wird, in der Regel von einem Kunden.

Mit anderen Worten: Outbound-Anrufe werden innerhalb des Unternehmens ausgelöst und gehen nach außen, sei es zu einem Kunden, einem Lieferanten oder einer anderen Stelle. In den meisten Unternehmen geht der Großteil der Outbound-Anrufe an einen aktuellen oder potenziellen Kunden, aber nicht alle Outbound-Anrufe fallen in diese Kategorie.

Inbound-Anrufe kommen von außerhalb des Unternehmens und können von einem Kunden, einem Partner oder sogar einer staatlichen Stelle stammen. Auch hier ist die häufigste Art von Outbound-Anrufen die eines Kunden, der Unterstützung benötigt (Technik, Rechnungsstellung, Versand usw.). Aber in jedem Unternehmen gibt es verschiedene Arten von Ibound-Anrufen, auch wenn sie nicht alle jeden Tag vorkommen.

ZWECK VON OUTBOUND-ANRUFEN

Der allgemeine Zweck eines Outbound-Anrufs besteht darin, Informationen von der Person zu erhalten, einen Verkauf zu tätigen oder das Markenbewusstsein für das Unternehmen zu steigern. Eine politische Organisation kann Outbound-Anrufe nutzen, um Umfragen durchzuführen. Eine Wohltätigkeitsorganisation kann durch Outbound-Anrufe um Spenden werben oder eine Spendenaktion organisieren. Unternehmen führen Outbound-Anrufe durch, um Leads zu generieren, Verkäufe abzuschließen, Marktforschung zu betreiben und viele weitere Aufgaben zu erfüllen.

Warme und kalte Anrufe

Eine Möglichkeit, Outbound-Anrufe zu klassifizieren, besteht darin, zu unterscheiden, ob Sie jemanden “kalt” (aus heiterem Himmel) oder “warm” anrufen, d. h., ob die Person einen Kontakt mit dem Unternehmen erwartet.

Ein „Warm Call“ bei einem Kunden ist ein Anruf, bei dem die Person ihr Interesse an Ihren Produkten und Dienstleistungen bekundet hat. Vielleicht hat er ein Formular auf Ihrer Website ausgefüllt, sich in Ihre Mailingliste eingetragen oder ein bestehender Kunde hat ihn an Sie verwiesen. In den meisten Fällen erwarten sie Ihren Anruf, auch wenn sie nicht wissen, wann genau Sie sie kontaktieren werden.

Bei einem Kaltakquise-Anruf hingegen hat die Person in der Leitung kein Interesse an Ihren Produkten bekundet und möglicherweise noch nie von Ihrem Unternehmen gehört. Im Guten wie im Schlechten ist dies der erste Eindruck, den die Person von Ihrer Marke hat. Sie erwarten Ihren Anruf nicht und sind häufig verärgert, wenn ein Cold Call ihren Tag unterbricht. Kaltakquise hat einen schlechten Ruf, aber eine effektive Kaltakquise-Strategie kann für Unternehmen eine hohe Erfolgsquote haben.

ARTEN VON OUTBOUND-ANRUFEN

Eine weitere Möglichkeit, ausgehende Anrufe zu klassifizieren, ist ihr Zweck. So ruft Ihr Vertriebsteam beispielsweise potenzielle Kunden an, um einen Verkauf abzuschließen. Sie können Outbound-Anrufe auch nutzen, um Leads zu generieren oder den Bekanntheitsgrad der Marke zu steigern. Ein Produktentwicklungsteam kann Marktforschung betreiben, um einen bestehenden Dienst um zusätzliche Funktionen zu erweitern oder eine völlig neue Lösung zu entwickeln.

Lead-Generierung

Der Zweck der Lead-Generierung besteht darin, das Interesse an den Produkten und Dienstleistungen Ihres Unternehmens auf dem Markt zu ermitteln oder zu wecken. Dabei kann es sich um warme oder kalte Leads handeln, je nachdem, mit welcher Liste Ihre Mitarbeiter arbeiten. Ein Unternehmen kann zum Beispiel Leads von einem Drittanbieter kaufen, die auf Ihren potenziellen Markt ausgerichtet sind. Oder Ihr Vertriebsteam verfügt über eine Liste von Personen, die ein Formular ausgefüllt haben und mehr über Ihre Dienstleistungen erfahren möchten.

Entgegen den Erwartungen geht es bei Anrufen zur Lead-Generierung im Allgemeinen nicht darum, einen Verkauf abzuschließen. Ihr Team versucht, bei diesem Anruf mehr Informationen über den Kunden zu sammeln, um die Wahrscheinlichkeit zu ermitteln, dass er von einem Lead zu einem tatsächlichen Verkauf wird. Die Generierung von Leads wird in der Regel für Produkte durchgeführt, deren Kaufpreis hoch ist oder bei denen der Kunde ein anderes Unternehmen ist.

Telemarketing

Beim Telemarketing werden Ihre Produkte den potenziellen Kunden am Telefon vorgestellt. Das klingt zwar ähnlich wie Lead-Generierung, ist aber eher wie ein Verkäufer, der von Tür zu Tür geht. Nur dass Ihr Team nicht an Türen klopft, sondern potenzielle Kunden am Telefon anruft. Anstatt mehr über den Kunden herauszufinden, wird der Vertreter darüber sprechen, warum das Produkt oder die Dienstleistung perfekt für seine Bedürfnisse ist.

Telemarketing findet in der Regel bei kleineren, kostengünstigen Produkten oder bei einem Geschäftsmodell statt, bei dem das Verkaufsvolumen wichtiger ist als der höchste Preis für das Produkt. Der Erfolg eines Telemarketers basiert oft auf der Anzahl der potenziellen Verkäufe/Kunden, die er generieren kann. Bei dieser Art von Outbound-Anrufen handelt es sich in der Regel um Kaltakquise.

Telesales

Telesales wird oft mit Telemarketing verwechselt, aber es ist nicht dasselbe. Ein Telesales-Team ist in der Regel mit dem Abschluss des Verkaufs befasst. Ein Telemarketing-Team kann die Kontaktinformationen oder sogar eine mögliche Bestellung vom Kunden erhalten, während das Telesales-Team die Bestellung bearbeitet und den Verkauf abschließt. Die Leistung des Telesales-Teams wird in der Regel anhand der Konversionsrate bewertet, d. h., ob ein qualifizierter Lead zu einem Kunden wird. Bei ausgehenden Anrufen handelt es sich um Warm Calls, da sie qualifizierte Leads anrufen, um den Verkauf abzuschließen.

Planung von Terminen

Vom ersten Kontakt bis zum Verkaufsabschluss muss ein Vertriebsmitarbeiter den Kunden unter Umständen mehrmals treffen oder anrufen. Anstatt die Zeit des Verkäufers mit der Planung von Anrufen und der Verwaltung verschiedener Termine zu verschwenden, haben einige Unternehmen ein spezielles Team für diesen Prozess. Sie fungieren als Verwaltungsassistenten für das Verkaufsteam.

Sie müssen einnehmend und überzeugend sein, damit sie den Kunden motivieren können, mit dem Unternehmen in Kontakt zu bleiben. Sie planen Anrufe oder Termine für Treffen zwischen dem potenziellen Kunden und dem zugewiesenen Vertriebsmitarbeiter oder Manager.

Marktforschung

Die Durchführung von Marktforschungen bei aktuellen und potenziellen Kunden bietet Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Produkte, die Verbesserung bestehender Dienstleistungen oder die Verbesserung der Kundenerfahrung. In der Regel ruft ein Team Kunden an und stellt ihnen eine Reihe von Fragen, die von einem Forscher oder Analysten entwickelt wurden. Die gesammelten Antworten können wertvolle Informationen für Ihre Produktentwicklungs- und Kundendienstteams liefern.

Outbound calls for marketing research

Kundenbenachrichtigung und Nachfassaktionen

Bei großen Anschaffungen wie einem Auto oder langfristigen Dienstleistungen (Buchhaltungssoftware, Hausplanung usw.) ist oft auch nach dem Kaufabschluss ein Follow-up erforderlich. In vielen Fällen möchten Sie Ihre Kunden auch über ihren Garantiestatus informieren, wiederkehrende Servicetermine vereinbaren oder das bevorstehende Auslaufen eines Vertrags mitteilen. Sie könnten Kunden daran erinnern, dass ihr aktueller Service in Kürze ausläuft und sie den Vertrag verlängern oder ein Upgrade auf einen anderen Funktionsumfang vornehmen sollten.

Die Mitarbeiter, die diese Anrufe tätigen, sollten sich mit Ihrer gesamten Produktpalette auskennen, damit sie Fragen von neugierigen Kunden beantworten oder sie an eine geeignete Quelle weiterleiten können. Außerdem sollten sie dem Kunden gegenüber ehrlich und transparent sein, um sein Vertrauen und seine Gunst zu erhalten.

WARUM SIND OUTBOUND-ANRUFE WICHTIG?

Outbound-Anrufe können für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein, je nach dem Zweck. Für ein kleines oder lokales Unternehmen kann Telemarketing und Lead-Generierung der Schlüssel zur Umsatzsteigerung in der Region sein. Outbound-Anrufe sind ein effizienterer Einsatz Ihres Vertriebsteams als das Klopfen an den Türen Ihrer Kunden. Das Unternehmen kann auch ausgehende Anrufe nutzen, um in der Nachbarschaft Interesse an den angebotenen Dienstleistungen wie Dachreparaturen oder Pizzalieferung zu wecken.

Nicht jedes Unternehmen hat die Ressourcen, um ein Online-Geschäft aufzubauen und zu verwalten. Einige Produkte und Dienstleistungen erfordern eine physische Präsenz, wo der Kunde diese Dienstleistungen in Anspruch nehmen kann, z. B. bei einem Friseur. Terminplanung und Kundenbetreuung spielen eine große Rolle bei der Umsatzgenerierung für solche Geschäfte. Dies gilt umso mehr, wenn Sie sich darauf konzentrieren, eine langfristige Beziehung zu Kunden aufzubauen, die wiederkehrende Termine wahrnehmen.

Es ist viel schwieriger, neue Kunden zu gewinnen, als bestehende Kunden zu halten. Outbound-Anrufe sind daher eine gute Möglichkeit, den Kundenservice zu verbessern und Kunden für weitere Einkäufe zu gewinnen. Selbst im Zeitalter von Social Media und Instant Messaging bevorzugen viele Menschen die Kommunikation mit Unternehmen über das Telefon.

Die Durchführung von Marktforschung über ausgehende Anrufe ist im Allgemeinen effektiver als das Versenden von Formularen in der Hoffnung, dass die Kunden sie ausfüllen und zurücksenden. Das Ausfüllen eines Formulars ist für die Kunden zeitaufwändiger und mühsamer, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich daran halten, ist geringer. Ein Telefonanruf hingegen ist schnell und einfach, so dass die Wahrscheinlichkeit einer Antwort größer ist.

OUTBOUND-CALLCENTER VS. INBOUND-CALLCENTER

Die meisten großen Unternehmen verfügen über ein Call Center mit Mitarbeitern, die Anrufe tätigen und eingehende Anrufe entgegennehmen. Ein gemischtes Call Center, das sowohl eingehende als auch ausgehende Anrufe entgegennimmt, ist heutzutage jedoch eher selten. Die Unternehmen ziehen es vor, getrennte Teams für beide Aufgaben einzusetzen, selbst wenn sie im selben Büro nebeneinander arbeiten. Das liegt daran, dass für Inbound- und Outbound-Anrufe unterschiedliche Fähigkeiten erforderlich sind.

Ein Inbound-Callcenter nimmt im Allgemeinen nur eingehende Anrufe entgegen. Diese Anrufe lassen sich je nach Art des Unternehmens oder der Branche, in der Sie tätig sind, in verschiedene Kategorien einteilen:

Technischer oder Produkt-Support

Bei diesen eingehenden Anrufen handelt es sich um Anrufe von bestehenden Kunden, die technische Unterstützung benötigen, wenn das von ihnen gekaufte Produkt nicht wie erwartet funktioniert. Wenn ihr Computer kaputt geht oder Ihre Dienstleistungen aus irgendeinem Grund nicht mehr erbracht werden, rufen sie an, um das Problem zu lösen.

Allgemeine Kontoanfragen

Kunden können anrufen, wenn sie ein defektes Produkt zurückgeben müssen, einen Artikel umtauschen möchten, ihre Kontakt- oder Rechnungsdaten aktualisieren wollen oder andere allgemeine Fragen haben. Vielleicht möchten sie auch die Öffnungszeiten und die Garantiebestimmungen erfahren oder ein Feedback abgeben.

Versand- oder Bestellstatus

Wenn Ihr Unternehmen ein Produkt oder ein Produktportfolio verkauft, rufen Kunden möglicherweise an, um den Lieferstatus zu erfahren oder Informationen zur Sendungsverfolgung zu erhalten. Handelt es sich um eine Dienstleistung, die Sie anbieten, rufen sie vielleicht an, um sich nach dem Versandstatus oder einem Update zu erkundigen.

Es wird deutlich, dass die Inbound-Callcenter auf die Betreuung der aktuellen Kunden ausgerichtet sind. Der Schwerpunkt liegt auf der Verringerung der Anruf- und Wartezeiten sowie auf der Verbesserung der Erstlösungsrate (der Prozentsatz der Anrufe, bei denen das Kundenproblem bereits beim ersten Anruf gelöst wird). Ihre Mitarbeiter müssen über Ihre Produkte und Dienstleistungen Bescheid wissen und in der Lage sein, mit aufgebrachten oder ungeduldigen Kunden umzugehen.

Outbound-Callcenter konzentrieren sich auf den Verkauf, den Aufbau des Markenbewusstseins und die Werbung für das Unternehmen. Wenn sie anrufen, dann zu einem bestimmten Zweck, z. B. um Leads zu generieren oder Fragen für die Marktforschung zu stellen. Es kann sich dabei um Kalt- oder Warmanrufe bei potenziellen Kunden handeln, in der Hoffnung, sie zu einem Kauf zu bewegen. Mit anderen Worten, sie sind darauf ausgerichtet, neue Kunden zu gewinnen oder den bestehenden Kundenstamm für ein neues oder anderes Produkt/eine andere Dienstleistung zu gewinnen.

Die Mitarbeiter, die diese Anrufe tätigen, benötigen eine Reihe von Fähigkeiten. Sie müssen geduldig sein und ein dickes Fell haben, da Kaltakquise oft negative Reaktionen hervorruft. Sie müssen über ausgezeichnete Überzeugungsfähigkeiten verfügen und auch am Telefon effektiv kommunizieren können.

Die Einrichtung eines speziellen Outbound-Calling-Centers mag in Bezug auf Kosten, Zeit, Aufwand und Personalressourcen unerschwinglich erscheinen. Langfristig zahlt es sich jedoch aus. Sie können Ihre Mitarbeiter in den erforderlichen Fähigkeiten schulen und Strategien entwickeln, die auf bestimmte Ziele ausgerichtet sind. Die Mitarbeiter müssen nicht mehr zwischen der Lösung von Kundenproblemen und dem Versuch, einen Verkauf abzuschließen, hin und her wechseln. Außerdem wird es einfacher, die Leistung zu überprüfen, Ziele festzulegen und das Call Center zu verwalten.

IST OUTBOUND CALLING EFFEKTIV?

Unternehmen stellen sich oft die Frage, ob Outbound-Anrufe effektiv sind und ob es sich lohnt, in die Einrichtung eines Call Centers zu investieren. Angesichts der verschiedenen Arten von Outbound-Anrufen ist es klar, dass die meisten Unternehmen Outbound-Anrufe in der einen oder anderen Form nutzen. Warum also sollte jemand zweimal darüber nachdenken, ob dies effektiv ist?

Techniken der Kaltakquise

Meist liegt es an der falschen Kommunikation. Viele Menschen denken, dass Outbound-Anrufe nur Kaltakquise sind, und neigen dazu, sie in der heutigen Online-Ära abzutun. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass zwar alle Kaltakquise-Anrufe Outbound-Anrufe sind, aber nicht alle Outbound-Anrufe Kaltakquise-Anrufe sind.

Auch wenn Sie sich nur mit Kaltakquise befassen, kann sie sehr effektiv sein. Um gut in der Kaltakquise zu sein, braucht man Geduld und Übung, etwas, das Unternehmen vielleicht nicht in ausreichendem Maße haben. Mit den Informationen über die besten und schlechtesten Zeitpunkte für Anrufe und dem Wissen über das Geschäft Ihres potenziellen Kunden können Sie eine wirksame Strategie für die Kaltakquise entwickeln. In diesem ausführlichen Artikel erfahren Sie, wie Ihre Mitarbeiter mit ein paar Tipps und Tricks die Kaltakquise meistern können.

Gehen wir einen Schritt zurück und gehen wir davon aus, dass sich die Frage auf alle ausgehenden Anrufe bezieht und nicht nur auf Kaltakquise. Wie bei jedem Geschäftsprozess hängt der Erfolg oder Misserfolg von der Ausbildung, effektiven Techniken und den richtigen Mitarbeitern für diese Aufgabe ab. Mit den richtigen technologischen Systemen und geschulten Mitarbeitern können ausgehende Anrufe zu einem wichtigen Bestandteil Ihres Kundengewinnungsprozesses werden.

Denken Sie an die Kundendienstabteilung eines Unternehmens. Wenn das Ziel darin besteht, das Kundenerlebnis zu verbessern, werden sich die meisten Manager auf die eingehenden Anrufe konzentrieren. Schließlich sollte die Verbesserung der Kennzahlen für die Lösung von Kundenproblemen die Zahlen in die Höhe treiben und die Kunden zufrieden stellen, oder? Das ist jedoch nicht immer ausreichend. Zu einem überragenden Kundenerlebnis gehört auch, proaktiv zu handeln und Probleme von vornherein zu vermeiden.

Das Team für eingehende Anrufe kann sich also Gedanken darüber machen, wie ein Kundenanruf zu behandeln ist, wenn es Probleme gibt. Das Team für ausgehende Anrufe kann sich auf einen Plan konzentrieren, wie man Kunden vorbeugend erreichen kann, damit sie gar nicht erst bei Ihnen anrufen müssen.

Sie können beispielsweise Kunden anrufen, deren Garantiezeit bald abläuft, und sie dazu bringen, sich für einen Serviceplan anzumelden, der bei Bedarf die Kosten für Reparaturen abdeckt. Dadurch verringert sich die Zahl der Anrufe, bei denen die Kunden anrufen müssen, um sich für einen Serviceplan anzumelden, wenn sie sich daran erinnern, dass die Garantie abgelaufen ist. Außerdem werden sie nicht von den Reparaturpreisen geschockt, wenn sie bei Ihnen anrufen.

Je nach Zweck Ihres Outbound-Calling-Centers können Sie mit der richtigen Strategie diese Anrufe effektiver und kostengünstiger für Ihr Unternehmen gestalten.

STRATEGIEN FÜR OUTBOUND-ANRUFE

Welche Techniken können Sie anwenden, um Ihre Outbound-Anrufe zu verbessern? Es gibt mehrere Tipps, die Sie anwenden können, z. B.:

Auswahl und Einsatz geeigneter Tools zur Vereinfachung langwieriger Aufgaben

Jede Geschäftsaufgabe erfordert bestimmte Fähigkeiten, und nicht alle Mitarbeiter sind dafür geeignet. Abgesehen davon, dass Sie die richtigen Mitarbeiter für Ihre ausgehenden Anrufe finden müssen, benötigen Sie auch Werkzeuge. Selbst die erfolgreichsten Vertriebsmitarbeiter sind von bestimmten Teilen ihrer Arbeit frustriert, und es ist Ihre Aufgabe, diese Dinge zu beseitigen, damit sie sich auf den Kunden konzentrieren können.

Work tools for outbound calls

Ein CRM-System, das Kundeninformationen erfasst, sowie ein VoIP-Telefonsystem, das sich damit integrieren lässt, sind heutzutage praktisch eine Notwendigkeit. Warum sollten Sie wertvolle Vertriebszeit damit verschwenden, Nummern zu suchen oder sich daran zu erinnern, ob Sie diesen Kunden letzte Woche oder letzten Monat angerufen haben? Ein gut vernetztes CRM- und VoIP-System kann Ihrem Team grundlegende Informationen zur Verfügung stellen.

Sie können auch den Kauf von Daten über potenzielle Leads in Erwägung ziehen, die tiefgreifende kontextbezogene Informationen wie Kaufauslöser, bestehende Einstellungen und demografische Daten enthalten. So können Ihre Mitarbeiter sofort mit dem Anrufen von Leads beginnen, anstatt diese Informationen selbst zusammenstellen zu müssen, was oft Stunden oder Tage der Recherche erfordert. Automatisieren oder eliminieren Sie unwichtige Aufgaben mit Hilfe von Technologie, egal ob es sich um eine App oder ein Gerät handelt.

Planen Sie ausgehende Anrufe je nach Zeitzone, Wochentag und sogar Tageszeit

Fast jedes Unternehmen hat heute Kunden in verschiedenen Zeitzonen. Bevor Sie also den Hörer abnehmen, um einen Anruf zu tätigen, sollten Sie die Zeitzone des Empfängers berücksichtigen. Wenn Sie sich an der Ostküste befinden, ist 10 Uhr morgens EST ein schlechter Zeitpunkt, um jemanden in Kalifornien anzurufen, da dieser wahrscheinlich noch im Bett liegt! Ihre Teams sollten einen Anrufplan erstellen, der vorsieht, dass sie die Kunden auf der Grundlage der Zeitzonen kontaktieren und sich nach Westen vorarbeiten.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen zu bestimmten Tageszeiten und an bestimmten Wochentagen für einen Outbound-Anruf empfänglicher sind. Schließlich möchte niemand seine Mittagspause am Telefon mit einem Vertriebsmitarbeiter verbringen. Auch Manager beginnen neue Projekte nicht gern am Freitagnachmittag, da sie dann erst nach dem Wochenende Zeit haben, sie weiterzuverfolgen. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Teams die Kunden nicht zu den ungünstigsten Zeiten anrufen. Vielmehr sollten sie zur besten Zeit anrufen, um die Chance auf eine positive Antwort zu erhöhen.

Schulen Sie Ihre Mitarbeiter in der Verwendung von Skripten für den Umgang mit Einwänden

Outbound-Calling-Teams müssen oft erst die Türsteher wie Assistenten und Sekretärinnen überwinden, bevor sie sich mit der Geschäftsleitung oder sogar mit Vorgesetzten treffen können. Sie können auch mit verschiedenen Einwänden konfrontiert werden, wenn Sie versuchen, einen Anruf oder ein Treffen zu vereinbaren. Häufige Einwände sind Zeitmangel, kein Platz im Budget usw.

Es kann hilfreich sein, ein Skript vorzubereiten und zu verwenden, da es schwierig ist, Einwände in diesem Moment zu entkräften. Mit Hilfe von Skripten können sich Ihre Mitarbeiter auf mögliche Szenarien vorbereiten und planen, wie sie mit dem Anruf umgehen wollen. Ein Beispiel: Ihr Team hört einen häufigen Einwand: Es gibt kein Budget für den Kauf Ihrer Software. Sie können bei der Erstellung von Skripten helfen, damit das Vertriebsteam den Kunden über Zahlungspläne oder reduzierte Einführungspreise informieren kann, um sein Interesse zu erhalten.

Der Versuch, sich am Telefon ohne Vorbereitung eine Antwort auszudenken, kann nervenaufreibend sein, und nervöse Menschen neigen dazu, Fehler zu machen. Aber mit einem Skript weiß Ihr Team genau, wie es reagieren muss.

Üben Sie und lernen Sie aus jedem Anruf

Gute Gesprächsführer kommen nicht erfolgreich auf die Welt. Nur Training und Übung bringen den Erfolg. Das gilt auch für ausgehende Anrufe. Selbst wenn ein bestimmter Anruf ein “Fehlschlag” ist, können Sie daraus lernen. Vielleicht hat der Vertriebsmitarbeiter einen neuen Einwand in Form eines konkurrierenden Unternehmens kennen gelernt. Oder das Team hat herausgefunden, dass ein Anruf am Mittwoch die Chance erhöht, einen Lead in einen Verkauf zu verwandeln. Lernen Sie aus dem Anruf, bauen Sie ihn in Ihre Strategie ein und gehen Sie zum nächsten!

Bereit mit VoIPstudio loszulegen?

Beginnen Sie Ihren kostenlosen 30 tägigen Test, ohne Kreditkartendetails!

Tausende von Unternehmen überall in der Welt vertrauen VoIPstudio in Bezug auf unternehmensrelevante virtuelle Geschäftskommunikation. Werden Sie Teil davon?

Tausende von Unternehmen überall in der Welt vertrauen VoIPstudio in Bezug auf unternehmensrelevante virtuelle Geschäftskommunikation. Werden Sie Teil davon?

Beginnen Sie Ihren kostenlosen 30 tägigen Test jetzt, ohne Kreditkartendetails!