Business VoIP – VoIP-Anbieter für Unternehmen

Gepostet am: 2019-11-18 | Kategorien: VoIP für Unternehmen

In der Telekommunikationsbranche gibt es – ähnlich wie in jedem anderen Markt – eine klare Abgrenzung zwischen Consumer-VoIP und Business-VoIP. Die Anzahl und Art der Funktionen, die Preise, Vertragsbedingungen und viele andere Aspekte ändern sich je nachdem, ob die Dienstleistung an Verbraucher oder Unternehmen gerichtet ist.

Bei VoIP für Endverbraucher ist der Nutzen ziemlich klar – Sie zahlen weniger für Anrufe im Vergleich zu herkömmlichen Telefonanbietern. Generell gibt es im VoIP-Bereich für Endverbraucher nicht viel Bedarf an Mehrwertdiensten oder erweiterten Funktionen. Ganz anders sieht es bei Business-VoIP aus.

Business VoIP-Anbieter für Unternehmen

Es sollte nicht überraschen, dass die Adaption von VoIP in Unternehmen viel schneller wächst als Verbrauchersegment, da Unternehmen in viel höherem Maße von Sprachkommunikation abhängig sind als Endkunden. Man geht davon aus, dass in den nächsten Jahren mehrere hunderttausend Nutzer im Business-Bereich auf VoIP wechseln.

Der VoIP-Geschäftssektor ist hart umkämpft und es gibt Hunderte von Anbietern, die um einen Marktanteil kämpfen. Dies ist im Allgemeinen eine gute Nachricht für Unternehmenskunden – sie haben eine größere Auswahl und eine größere Verhandlungsmacht bei der Auswahl eines bestimmten VoIP-Anbieters. Schauen wir uns also an, was ein VoIP Anbieter im Businessbereich unbedingt anbieten sollte.

Was bieten VoIP-Anbieter für Unternehmen?

Servicegarantien im Bereich Business VoIP

Im Gegensatz zu Einzelpersonen oder Haushalten können Unternehmen längere Ausfälle oder Ausfallzeiten nicht tolerieren. In vielen Organisationen kommt die Arbeit zum Stillstand, wenn die Telefone nicht funktionieren. Selbst wenn der primäre Geschäftsbetrieb nicht beeinträchtigt wird, können einige Abteilungen wie Vertrieb, Marketing, Kundenunterstützung oder Call-Center durch nur eine Stunde Ausfallzeit leicht und komplett lahmgelegt werden. Genau aus diesem Grund bieten VoIP-Anbieter in Unternehmen eine Art Servicegarantie an – unabhängig davon, ob dies in Bezug auf Betriebszeit, Ausfallzeiten oder unerwartete Ausfälle definiert ist – sowie Bedingungen für eine Entschädigung.

Skalierbarkeit

Die Anforderungen von Unternehmensorganisationen können sich in wenigen Jahre manchmal sogar in wenigen Monaten, wenn das Unternehmen schnell wächst, dramatisch ändern. Dementsprechend müssen Unternehmen ihre Telefonsysteme möglicherweise skalieren, um das wachsende Volumen zu bewältigen – egal ob es sich um kurzfristige Wachstumsspitzen aufgrund saisonaler Schwankungen oder einen langfristigen Trend handelt. Häufig ist auch die Verkleinerung von Telefonsystemen eine Anforderung, insbesondere wenn das Unternehmen in schlechten Zeiten oder in einer wirtschaftlichen Rezession steckt.

Integration mit Unternehmenssoftware

Da VoIP-Systeme immer ausgereifter werden, sind Unternehmen daran interessiert, das Telefonsystem in andere Anwendungen wie CRM- oder ERP-Software zu integrieren. Es ermöglicht Unternehmen, Workflows zu integrieren, die Produktivität zu verbessern und Mitarbeitern das Verschieben von Daten zwischen verschiedenen Lösungen zu erleichtern. Beispielsweise können Anrufprotokolle zur weiteren Analyse in die Berichterstellungssoftware importiert werden oder die CRM-Software kann eine One-Touch-Anruftaste enthalten, die auf das VoIP-System zugreift.

Was sollten VoIP-Anbieter für Unternehmen bieten?

Abrechnung pro Sekunde

Die meisten Anbieter stellen Kunden ihre Rechnungen minutengenau aus, was nicht ungewöhnlich ist. Anrufe, die fünfundvierzig Sekunden oder drei Minuten und dreiundzwanzig Sekunden dauern, werden normalerweise auf die nächste Minute aufgerundet. Dies bedeutet, dass dem Unternehmen tatsächlich eine Minute bzw. vier Minuten in Rechnung gestellt werden. Es scheint kein großer Unterschied zu sein. Aber es ist nur ein Aufruf von Tausenden, den ein Unternehmen an einem bestimmten Tag machen kann. Wenn eine Organisation täglich Tausende von ausgehenden Anrufen mit diesem Abrechnungsmodus tätigt, summieren sich diese Kosten schnell auf.

VoIP Studio – ein führender VoIP-Anbieter für Unternehmen – bietet eine Abrechnung pro Sekunde an. D.h. den Kunden wird genau die Zeit in Rechnung gestellt, die ein Anruf dauert. Über die Wochen und Monate können sich diese unbedeutenden Einsparungen leicht auf Hunderte von Euro summieren. Obwohl diese Funktion von vielen Anbietern nicht angeboten wird, sollte sie vor der Anmeldung für Unternehmensorganisationen ein wichtiger Gesichtspunkt sein.

Voll funktionsfähige kostenlose Demo / Testversion

Die meisten VoIP-Anbieter bieten eine Art Demo oder Testversion an, bei der ein potenzieller Kunde das Telefonsystem, seine Benutzerfreundlichkeit und andere Aspekte unter realen Bedingungen überprüfen kann. Solche Demos scheinen zwar einen Vorteil zu sein, sind jedoch häufig mit einigen Fallstricken versehen. Einige Anbieter benötigen eine hinterlegte Kreditkarte, bevor die Demo gestartet werden kann. Dies in der Hoffnung, dass der Kunde die Kündigung vergisst, bevor die kostenlose Testversion endet. Wieder andere Business VoIP Anbieter bieten eine Demo an, die nicht alle im eigentlichen Dienst vorhandenen Funktionen enthält. Damit stellt sich die Frage, wie ein Unternehmen dann den Dienstleister bewerten soll?

Aus genau diesem Grund bietet VoIP Studio eine 30-tägige Testversion mit vollem Funktionsumfang, für die keine Kreditkarte des Kunden erforderlich ist. Das Unternehmen muss sich keine Sorgen machen, versehentlich belastet zu werden. Während der Testphase kann das Unternehmen auf alle Funktionen zugreifen, die im Service enthalten sind. Es wird nichts gesperrt oder ausgelassen. Das Unternehmen kann das VoIP-Telefonsystem unter realen Bedingungen testen, mit denen die Benutzer täglich konfrontiert sind.

Begleitung im internationalen Geschäft

Einer der größten Vorteile von VoIP ist die Verwendung virtueller Nummern. Unternehmen können auf einfache Weise lokale Nummern in bestimmten Märkten erwerben, sodass Kunden diese ohne Ferngesprächsgebühren kontaktieren können. Obwohl diese Funktion in den meisten Serviceplänen enthalten ist, können nicht alle Anbieter Nummern in allen Regionen der Welt vergeben. Einige Anbieter sind möglicherweise nicht in der Lage, Nummern in allen Postleitzahlen anzugeben, auch nicht in demselben Land.

Dies ist ein entscheidendes Merkmal für Unternehmen – insbesondere, wenn auch kleine und mittlere Unternehmen regelmäßig mit internationalen Kunden, Lieferanten und Partnern zu tun haben.
VoIPstudio zeichnet sich erneut durch einen Bereich aus, der von anderen Anbietern häufig ignoriert wird. Kunden können virtuelle Nummern in mehr als viertausend Städten auf der ganzen Welt kaufen.

Wie wir sehen können, gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den aktuellen Angeboten verschiedener VoIP-Anbieter für Unternehmen und den Angeboten für Kunden. Einige Anbieter wie VoIPstudio bieten sie jedoch an, was sie als zuverlässigen VoIP-Anbieter für Unternehmen auszeichnet.

Zusatzfunktionen & Innovation

Als letzter Punkt, der für Business VoIP Kunden wichtig ist, sind noch innovative Zusatzfunktionen zu nennen. So geben viele Anbieter eine lange Liste von Funktionen an, die jede einzelne Funktion rund um das Telefon auflistet. Dies ist natürlich gut. Interessanter für Unternehmen, die den jeweiligen besten VoIP-Anbieter für sich auswählen ist aber, ob die Funktionen innovativ sind. Bei VoIPstudio zum Beispiel gibt es das Wallboard. Dies ist eine Zusatzfunktion, die es Unternehmen jeder Größenordnung ermöglicht sehr einfach und kostengünstig ein eigenes Kontaktcenter einzurichten.

Danke für das Foto: it’s me neosiam from Pexels