Kostensenkung für den kleinen Einzelhandel

Gepostet am: 2020-10-29 | Kategorien: VoIP für kleine Unternehmen und Freiberufler VoIP für mittelständische Unternehmen

Wenn es etwas gibt, das kleine Unternehmen im Einzelhandel gemeinsam haben, dann ist es die Notwendigkeit, Finanzen zu kontrollieren. Ganz gleich, in welcher Branche oder an welchem Standort Sie tätig sind, es gibt nur wenige Anliegen, die höher bewertet werden als die Kostensenkung in einem kleinen Unternehmen. Viele kleine Unternehmen arbeiten mit begrenzten finanziellen Ressourcen, müssen aber mit größeren Unternehmen um denselben Markt konkurrieren. Kostensenkungen sind also unerlässlich, um Gewinne zu steigern und das Unternehmen wachsen zu lassen.

Andererseits muss man aber auch darauf achten, wo und wie Kosten eingespart werden. Im Idealfall wollen Sie Kosten senken, ohne Abstriche bei der Produkt- oder Dienstleistungsqualität zu machen. Für Einzelhändler bedeutet dies auch, Kosten in Bereichen zu senken, die für Kunden nicht sichtbar sind. Daher ist es vielleicht keine gute Idee, das Verkaufs- oder Support-Personal im Betrieb zu reduzieren, aber es kann sein, dass ein Service, der nicht mehr für Sie arbeitet, gestrichen wird.

Wie kleine Unternehmen Kosten senken können

Es gibt viele Möglichkeiten, Kosten zu senken, wenn es um den Kleinhandel geht. Denken Sie daran, dass es hier nicht um große Maßnahmen wie die Entlassung von Mitarbeitern oder die Einführung eines neuen Produkts geht. Sehen Sie sich stattdessen kleinere Schritte an, die Sie unternehmen können, um unnötige Ausgaben für Produkte oder Dienstleistungen zu vermeiden.

Unter Berücksichtigung dessen sind hier einige Maßnahmen aufgeführt, die Sie in Betracht ziehen sollten, um Kosten in Ihrem Unternehmen zu senken:

1- Konsolidierung von Dienstleistungen

Einzelhandelsunternehmen – genau wie Ihr Durchschnittskunde – konsumieren viele Dienstleistungen. Doch benötigen Sie alle oder können Sie einige davon streichen, ohne die Qualität zu beeinträchtigen? Die meisten Unternehmen bewerten ihre Dienstleistungen nicht regelmäßig neu, aber im Laufe der Zeit werden sich Ihre Geschäftsanforderungen sicherlich ändern. Dienstleistungen, die früher unerlässlich waren, sind jetzt vielleicht überflüssig. Oder Sie benötigen stattdessen vielleicht andere Dienstleistungen in anderen Bereichen.

Der erste Schritt besteht darin, eine Liste aller Dienstleistungen zu erstellen, die Ihr Unternehmen nutzt, insbesondere derjenigen, für die Sie ein Abonnement bezahlen. Schauen Sie sich die Liste nun sorgfältig an, um zu sehen, welche Dienstleistungen entfernt, abbestellt oder geändert werden können, damit diese besser Ihren aktuellen Bedürfnissen entsprechen. Sie werden vielleicht überrascht sein, wenn Sie Dienstleistungen finden, für die Sie bezahlen, die Sie aber gar nicht mehr in Anspruch nehmen!

In anderen Fällen finden Sie vielleicht kostenlose Tools oder Dienste, die zufriedenstellend sind. Viele Softwarefirmen und andere Dienstleistungsanbieter bieten ermäßigte Tarife oder sogar kostenlose Dienstleistungen für kleine Unternehmen an. Wenn Sie sich für solche Rabatte qualifizieren, warum sollten Sie dann für eine Firmenlizenz bezahlen?

2- Outsourcing von Prozessen

Während Outsourcing einen etwas angeschlagenen Ruf hat, kann es für kleine Unternehmen im Einzelhandel vorteilhaft sein. Zum Beispiel hat ein Bäckereiinhaber möglicherweise nicht das Fachwissen, um die Gehaltsabrechnung zu führen oder die Computer zu warten. Für solche Unternehmen ist es sinnvoll, diesen Prozess an einen Dienstleister mit dem erforderlichen Fachwissen zu outsourcen. Dasselbe Prinzip gilt auch für andere Einzelhändler. Oft ist es teurer, es selbst zu versuchen (was zu Fehlern und Verluste führt) oder einen Mitarbeiter für die Arbeit einzustellen, wenn man nur ein paar Stunden Arbeit für diese Tätigkeit hat.

Eine weitere Möglichkeit, Kosten für einen kleinen Einzelhändler zu senken, ist das Anbieten von Tauschleistungen. So kann ein Unternehmen, das Webseiten entwirft, diese für das Unternehmen erstellen, das die Buchhaltung anbietet. Tauschleistungen können zu neuen Möglichkeiten führen oder auch ein größeres Publikum erreichen.

Sie können auch versuchen, einige der mühsameren Aspekte der Geschäftsverwaltung zu automatisieren. Prozesse wie die Dateneingabe lassen sich leicht automatisieren, und Sie können auf diese Weise erhebliche Einsparungen erzielen.

3- Investieren Sie in VoIP

Es mag kontraintuitiv erscheinen, in neue Technologie zu investieren, wenn Sie Kosten senken wollen. Aber durch die Investition in VoIP-Telefondienste können Sie eine Menge Geld sparen. Denken Sie an CLC – eine Organisation, die auf VoIP umgestiegen ist und fast 50% ihrer Telefonkosten eingespart hat. Ihre Erfahrung ist nicht ungewöhnlich, insbesondere für kleinere Einzelhändler. Sie sparen nicht nur bei Ihren Telefonrechnungen, sondern kommen auch in den Genuss anspruchsvollerer Funktionen als bei Ihrem derzeitigen Serviceplan.

Viele kleinere Organisationen können von Funktionen wie automatische Vermittlung, mobile Anwendungen, digitales Faxen usw. profitieren. Sie können es sich jedoch nicht leisten, solch teure Zusatzfunktionen von früheren Anbietern zu kaufen. VoIP-Anbieter hingegen bieten diese zu sehr günstigen Preisen an, die Ihrem Budget entsprechen.

4- Go green

Ein Bereich, der oft übersehen wird, wenn es um Kosteneinsparungen geht, ist die ökologische Umstellung. Mit anderen Worten, denken Sie über Prozesse nach, bei denen Sie die Umwelt schonender behandeln können. Wenn Sie digitale Quittungen anbieten und sich auf papierlos umstellen, können Sie Geld für Druckerwartung usw. sparen. Auch das Versenden von E-Mails anstelle von Faxen kann Ihre Bemühungen unterstützen.

Sie sollten auch nach Möglichkeiten suchen, Ihren Energieverbrauch zu reduzieren und so Ihre Stromrechnungen zu senken. Ein intelligentes Thermostat kann Ihnen helfen, die Heizung und Kühlung im Gebäude zu regulieren. Installieren Sie LED-Lampen für eine bessere Effizienz oder rüsten Sie einen älteren Heizraum mit einem energieeffizienteren Modell auf. Diese Ideen mögen einfach klingen, aber sie können Ihnen helfen, Ihr Budget effektiv zu verwalten. Außerdem ist es auch gut für die Umwelt!

5- Homeoffice ermöglichen

Die aktuelle Pandemie zwingt viele Menschen praktisch dazu, von zu Hause aus zu arbeiten, aber ziehen Sie in Betracht, diese Vergünstigung auch Ihren Mitarbeitern anzubieten. Auch wenn ein Einzelhändler nur begrenzte Möglichkeiten hat, Telearbeit zu ermöglichen, gibt es andere Alternativen, die zur Kostensenkung beitragen können. Beispielsweise kann das Angebot flexibler Arbeitszeiten dazu beitragen, talentierte Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden. Sie müssen keinen engagierten Mitarbeiter entlassen, nur weil er weit vom Büro weggezogen ist oder jemanden anders einstellen und schulen.

Sie können auch die Einstellung von Teilzeitmitarbeitern in Erwägung ziehen oder Schichtverteilung zulassen. Sie können auch Besprechungen virtuell durchführen und Ihren Mitarbeitern die Notwendigkeit, zu reisen ersparen. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie mehrere Standorte haben. Maßnahmen wie diese helfen sowohl bei der Mitarbeitermoral als auch bei der finanziellen Verantwortung.

6- Angebote für Dienstleistungen vergleichen

Das ist etwas, was wir als Verbraucher oft genug tun, aber viele Einzelhändler setzen dies beim Kauf von Dienstleistungen oder Produkten nicht um. Wenn Sie neue Einrichtungen kaufen möchten oder eine neue Dienstleistung in Betracht ziehen, sollten Sie sich immer umsehen. Holen Sie Angebote von mehreren Anbietern ein, um Preise und Funktionen zu vergleichen. Selbst wenn Ihnen Ihr aktueller Anbieter gefällt, schadet es nie, zu sehen, was es sonst noch gibt.

In ähnlicher Weise sollten Sie immer über Preise verhandeln. Viele Anbieter werden Preise auf der Grundlage der Erwartung angeben, dass diese verhandelbar sind. Wenn Sie also einfach auf der gepunkteten Linie unterschreiben, lassen Sie Geld auf dem Tisch liegen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, gebrauchte Produkte zu kaufen, insbesondere solche, die für die Qualität Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung nicht entscheidend sind. Erwägen Sie den Kauf gebrauchter Drucker oder anderer Büroausstattung wie Schreibtische. Hier können Sie eine ganze Menge sparen.

Ein häufiger zu vermeidender Fehler ist der Großeinkauf. Das mag in einigen Fällen sinnvoll sein, aber viele Mengenrabatte funktionieren nur, wenn Sie wirklich große Mengen kaufen. Und es ist unwahrscheinlich, dass kleine Einzelhändler diese Produkte verwenden, bevor sie auslaufen oder zusammenbrechen. Überprüfen Sie immer den Stückpreis, ob Ihr Büro diese Menge aufbrauchen wird, bevor Sie den Mengenpreise erhalten.

7- Nutzen Sie Ihren Raum effektiver

Für Einzelhandelsunternehmen ist der Besitz oder die Anmietung von Büro-/Lagerflächen eine nicht verhandelbare Notwendigkeit. Das bedeutet aber nicht, dass Sie Ihre Räume auf effektivster Weise nutzen. Leider ist es nicht immer einfach, die Miet- oder Hypothekenzahlungen zu kürzen. Was ist, wenn Sie nur zwei der drei Räume nutzen, für die Sie bezahlt haben, aber die Miete nicht senken können, da alle Räume miteinander verbunden sind?

Ziehen Sie in Betracht, diesen Raum an einem anderen Unternehmen für die Ausstellung seiner Waren zu vermieten. Andere Unternehmen in Ihrer Gegend könnten daran interessiert sein, einen Pop-up-Store einzurichten und für die Nutzung der Räume bezahlen.

Haben Sie einen Gemeinschaftsraum in Ihrem Gebäude? Sie können diesen als Versammlungsraum für kleine Gruppen oder örtliche Vereine anbieten. Gelegentlich können Sie auch Veranstaltungen durchführen, die Ihre Branche betreffen. Für diesen Raum haben Sie bereits bezahlt, also warum nutzen Sie diesen nicht, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen?

8- Nutzen Sie Social Media für das Marketing

Marketing und Werbung kosten Geld, auch wenn es in letzter Zeit scheint, dass diese weniger effektiv sind. Das ist zum Teil auf den Aufstieg von Social-Media-Sites wie Facebook zurückzuführen. Wenn Sie also immer noch Geld für traditionelle Marketing-Dienstleistungen zahlen, sollten Sie in Erwägung ziehen, es auf andere Weise zu verteilen. Erstellen und pflegen Sie zum Beispiel Ihre Präsenz in den sozialen Medien auf denselben Sites, die Ihre Zielgruppe nutzt. Das kostet Sie keinen Pfennig und kann erhebliche Einnahmen in Form von neuen Kunden generieren.

Nutzen Sie Word-of-Mouth-Marketing, um Ihr Business zu vergrößern, anstatt für teure Plakatwände oder Fernsehwerbung zu investieren. Eine Empfehlung von einem zufriedenen Kunden geht beim Aufbau von Glaubwürdigkeit viel weiter als zufällige Anzeigen. Es erfordert auch nicht, dass Sie Geld für die Anwerbung eines neuen Kunden ausgeben müssen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihren bestehenden Kunden ein hochwertiges Produkt- oder Dienstleistungserlebnis zu bieten!

Melden Sie sich für Ihre kostenlose VoIPstudio-Testversion an, um zu sehen, wie Ihr Einzelhandelsunternehmen Kosten sparen kann.