Fernarbeit ist gekommen, um zu bleiben: Wie Sie die Sicherheit Ihres Unternehmens verbessern

Gepostet am: 2020-08-07 | Kategorien: VoIPstudio Neuigkeiten

Es sollte inzwischen klar sein, dass Fernarbeit auch als Arbeit zuhause oder Homeoffice bekannt, hier ist, um zu bleiben. Ganz gleich, ob Ihre gesamte Belegschaft Remote ist oder nur einige Mitarbeiter vom Homeoffice aus arbeiten, Remote-Mitarbeiter sind oft Sicherheitsbedrohungen für Ihr Unternehmen.

Da Ihre Mitarbeiter jetzt nicht mehr direkt miteinander verbunden und vom der Infrastruktur im Hauptbüro entfernt sind, liegt es an den IT-Abteilungen, dafür zu sorgen, dass Ihr Unternehmen keinen Cyber-Bedrohungen von außen zum Opfer fällt. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht über die neuesten Cyber-Sicherheitstrends auf dem Laufenden sind; wir sind hier, um Ihnen zu helfen.
Hier sind einige verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sicherstellen können, dass Ihr Unternehmen online sicher bleibt.

1. Verbessern Sie Ihre Business-Technologie

Sie müssen in die Technologie Ihres Unternehmens investieren, wenn Sie sicherstellen wollen, dass Ihr Unternehmen vor Cyberangriffen sicher ist. Wenn Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, sollte es keine Tabus geben, wenn es um den Kauf von Technologie geht. Um die Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie so vorgehen , als ob Ihre Mitarbeiter zu Hause keine Geräte irgendeiner Art besitzen. Einige Anschaffungen, die Sie tätigen sollten, sind also ein Muss:

  • moderne Laptops Das wichtigste Arbeitsmittel sollte als solches gesehen werden. Investieren Sie in einen geeigneten Laptop für jede Person in Ihrem Unternehmen. Dies wird kostspielig, ist aber auf jeden Fall den Preis wert. Die neuesten Laptops werden für den Umgang mit einer Sicherheitsbedrohung am besten gerüstet sein.
  • Business-VPN Die Tatsache, dass einige Ihrer Mitarbeiter außerhalb des Büros arbeiten, bedeutet, dass sie sich außerhalb des gesicherten Netzwerks befinden. Ein Business-VPN oder ein virtuelles privates Netzwerk ermöglicht es Ihren Mitarbeitern, mit einem Remote-Netzwerk verbunden zu bleiben, das Daten verschlüsseln und schützen kann.
  • VoIP Cloud-VoIP-Lösungen ermöglichen es Ihren Mitarbeitern, über eine sichere Internetverbindung zu telefonieren. Mit VoIP bleiben Ihre Mitarbeiter verbunden und sicher, egal wo auf der Welt sie sich befinden. Alles, was sie brauchen, ist eine Internetverbindung.
  • Anti-Malware Software Anti-Malware-Software ist ein großartiges Hilfsmittel, wenn man im Web unterwegs ist. Wenn ein Mitarbeiter eine PDF-Datei mit angehefteter Malware herunterlädt, wird Ihre Anti-Malware-Software die Dateien identifizieren und zerstören, bevor Schaden angerichtet werden kann.

Diese Investitionen werden einen gewissen Schock verursachen, grade in Zeiten von Corona, aber der Preis ist gerechtfertigt. In 2019, beliefen sich die durchschnittlichen Kosten eines Cyberangriffs auf 369.000 US-Dollar, während zehn neue Macbook Pro-Computer mit einem Business-VPN für jeden einzelnen Computer etwa 22.000 US-Dollar in der Summe ausmachen.

Nicht jedem Unternehmen wird das Geld zur Verfügung stehen, um seine Unternehmenssicherheit zu verbessern. Die Beantragung eines Kredits für kleine Unternehmen, eventuell aus einer Fördermaßnahme zur Digitalisierung kann Ihnen helfen, die Mittel freizusetzen, um Ihr Unternehmen ins 21. Jahrhundert zu führen, ohne dass Sie Gelder aus anderen Bereichen des Unternehmens in Anspruch nehmen müssen.

2.  Entwurf Einer neuen Technologiepolitik für Arbeitnehmer

Der Mensch versagt von Natur aus. Wir sind weder perfekt, noch sollte man von uns erwarten, dass wir es sind. Wir können jedoch Systeme einrichten, um unsere Chancen auf ein Scheitern zu verringern.

Im Jahr 2017 gab fast die Hälfte aller Führungskräfte an dass menschliches Versagen zu einer Datenpanne in ihrem Unternehmen geführt habe. Hacker werden immer raffinierter, und etwas so Einfaches wie das Anklicken des falschen Hyperlinks kann für ein Unternehmen zur Katastrophe führen.

Wenn Ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, empfehlen wir, Ihre Technologiepolitik zu aktualisieren, um das Bewusstsein Ihrer Mitarbeiter für Cyber-Bedrohungen zu verbessern. Die Richtlinien Ihres Unternehmens sollten sich ändern, wenn sich die Umgebung der Mitarbeiter Ihres Unternehmens ändert.

Diese neue Politik sollte als Erinnerung dienen, dass Ihre Mitarbeiter besonders vorsichtig sein müssen, wenn sie von zu Hause aus arbeiten. Einige der wichtigsten Dinge, die Sie in Ihre neue Technologiepolitik aufnehmen sollten, sind:

  1. Halten Sie persönliche und Arbeitsgeräte getrennt. – Arbeitsdaten sollten auf den Arbeitsgeräten und persönliche Daten auf den persönlichen Geräten verbleiben. Etwas so Einfaches wie der Zugriff auf Ihre E-Mails auf Ihrem persönlichen Computer kann Ihr Konto für Sicherheitsrisiken öffnen.
  2. Arbeiten Sie in sicheren Netzwerken. – Die Netzwerksicherheit zu Hause wird in der Regel schlechter sein als im Büro. Aber noch schlimmer ist das öffentliche WiFi. Wenn Ihre Mitarbeiter sich entscheiden, von ihrem Lieblingscafé aus zu arbeiten, ist ein Hot-Spot oder VPN der richtige Weg, um eine sichere Internetnutzung zu gewährleisten.
  3. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Verifizierung. – Ihre Mitarbeiter werden wahrscheinlich darüber klagen, richten Sie aber ein zweistufiges Verifizierungssystem für Ihre Geschäftskonten ein.
  4. Phishing-Versuche melden. – Wir alle tun Folgendes zu oft; Sie erhalten eine Spam-E-Mail von einem Spoof-Konto und löschen sie. Wenn dies das nächste Mal passiert, melden Sie es Ihrer IT-Abteilung zusätzlich zur zukünftigen Überwachung.
  5. Bleiben Sie aufmerksam. – Der beste Tipp, den wir geben können, ist, skeptisch zu bleiben. Wenn ein Link verdächtig aussieht oder wenn eine Website nicht sicher ist, vermeiden Sie diese. Am Ende des Tages sind Ihre Mitarbeiter und Sie selbst die erste Verteidigungslinie.

Die Tatsache, dass die Mitarbeiter Remote arbeiten, ist ein bedeutender Schritt in die Zukunft der Arbeitsproduktivität. Aber sie bringt auch einige Nachteile mit sich. Wenn es um Ihre Cybersicherheit geht, wird das Risiko eines Cyberangriffs verringert, wenn Sie proaktiv und offensiv mit Ihrer Technologiepolitik umgehen.

3. Sichern Sie die Infrastruktur Ihres Unternehmens

Es kann sich seltsam anhören, aber viele Hacker können tatsächlich in Ihr System eindringen, indem sie physisch auf Ihre Geräte zugreifen. Wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Arbeitstechnologie außerhalb des Büros eingesetzt wird. Sobald diese Technologie das Büro verlässt, ist es Sache des Mitarbeiters, dafür zu sorgen, dass diese sicher bleibt.

Als Arbeitgeber sollten Sie Ihre Mitarbeiter unbedingt daran erinnern, ihre Geräte immer in der Nähe aufzubewahren. Die Datenmenge, auf die ein Hacker mit einem ungesperrten Laptop in nur wenigen Minuten zugreifen kann, ist enorm.

Um physischen Sicherheitsrisiken bestmöglich entgegenzuwirken, empfehlen wir jedem Mitarbeiter, seinen Computer jedes Mal zu sperren, wenn er sich von ihm entfernt. Sichern Sie auch alle Datenträger, Telefone oder andere Zusatzgeräte, auf denen möglicherweise sensible Daten gespeichert sind.

Glücklicherweise gibt es Tools, die uns helfen, das Risiko des Diebstahls oder der Manipulation von Geräten zu verringern. Software-Angebote wie AssetPanda helfen IT-Abteilungen bei der Verwaltung aller Geräte, die ein Unternehmen verwendet. Von der GPS-Verfolgung bis hin zu Fernaktualisierungen ist Asset Management-Software ein Muss für jedes kleine Unternehmen.

Schlussworte

Cyberkriminalität ist eine wachsende Bedrohung, die sich allmählich auf Unternehmen aller Größenordnungen auswirkt. Hacker haben es nicht mehr nur auf Großunternehmen abgesehen, sondern konzentrieren sich stattdessen auf die kleineren Unternehmen, von denen sie wissen, dass ihnen die Ressourcen fehlen, um einen Angriff abzuwehren.

Da sich die Welt in Richtung einer digitaleren Umgebung bewegt, gibt es mehr Möglichkeiten für Kriminelle, Ihre Daten zu stehlen. Wenn Sie einige unserer besten Tipps und Tricks anwenden, können Sie Ihrem Team einen sicheren Übergang in die Remote-Arbeit oder dem Home-Office gewähren.

Wenn Sie Fragen zur Geschäftstechnologie haben, oder genauer gesagt, wenn Sie mehr über unsere VoIP-Lösungen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns. Derzeit bieten wir eine 30-Tage-Testversion an, die Ihnen alles bietet, was Sie benötigen, um noch heute Anrufe in Ihrem Unternehmen zu tätigen.