5 Minuten Lesezeit |

Tipps für die Einrichtung eines Remote-Learning-Unternehmens

VoIP phone service background
VoIP für StartUps | VoIP für Unternehmen

Remote-Learning ist in den letzten Jahren in der Popularität explodiert. Vom Fernunterricht bis hin zu vollwertigen Online-Kursen gibt es verschiedene Optionen, je nachdem, wie viel Zeit und Geld jemand für E-Learning ausgeben möchte. Es ist für jeden Interessenten etwas dabei, egal ob er eine neue Fähigkeit erlernen oder ein Diplom erwerben möchten.

Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt, um Ihr eigenes Remote-Learning-Unternehmen zu starten. Die aktuelle Pandemie hat Unternehmen dazu gezwungen, ihre Schulungs- und Arbeitsprozesse zu überdenken. Es ist davon auszugehen, dass mehr Unternehmen bereit sind, ihre Mitarbeiter Remote arbeiten und lernen zu lassen. Das ist eine große Chance für Content Creators und andere, die daran interessiert sind, ihre Fähigkeiten einem größeren Publikum zu vermitteln

Videoinhalte zum Online-Lernen

Aber selbst wenn Sie wissen, dass Sie die Fähigkeiten und das Publikum haben, das von Ihnen lernen will, wie können Sie diesen Wunsch in ein tragfähiges Geschäftsmodell umsetzen? Ein Remote-Learning-Unternehmen zu starten unterscheidet sich sehr von einem monetarisierten Youtube-Kanal, mit dem Content-Ersteller lange Zeit online Geld verdient haben. Fernlernkurse müssen strukturiert sein und ihrem Publikum mehr bieten, um eine beständige Einnahmequelle aufzubauen.

Wenn Sie auf der Suche nach ein paar Tipps für den Aufbau eines eigenen E-Learning Unternehmen sind, lesen Sie weiter!

Kennen Sie Ihr Publikum

Wer ist der Kunde, der dafür bezahlt um von Ihnen zu lernen? Wenn Sie bereits Inhalte auf irgendeiner Plattform erstellen und ein Publikum haben, können Sie dieses fragen. Erstellen Sie ein Profil von der Art von Person, die sich anmelden wird, um die Fähigkeiten zu erlernen, die Sie unterrichten. Denken Sie an die wichtigsten Eigenschaften, die Ihnen bei der Erstellung von Inhalten helfen werden, z. B.:

  • Wie alt sind sie?
  • Welches Geschlecht überwiegt? Diese Frage ist möglicherweise nicht immer für Ihr Unternehmen relevant
  • Ist Ihr Publikum weltweit verstreut oder konzentriert es sich auf Ihre lokale Umgebung?
  • Was hoffen sie zu erreichen, indem Kunden diese neue Fähigkeit erlernen? Wollen sie beruflich vorankommen oder einfach nur ein neues Hobby aufnehmen?
  • Mit welchen Hindernissen haben Schüler zu kämpfen, wenn es um das Erlernen dieser Fähigkeit geht? In welchen Bereichen sind E-Learners eher daran interessiert, Hilfe von Ihnen zu bekommen?

Die Sache, an die Sie denken müssen, ist, dass Ihr Zielpublikum ungefähr 20% Ihres aktuellen Publikums ist. Das sind die Menschen, die dafür bezahlen würden, einige Fähigkeiten von Ihnen zu lernen. Erstellen Sie also ein Modell der Art von Person, die Sie erreichen wollen. Sie können ein kleines Profil erstellen, das Ihnen hilft, Ihre Strategie zu planen.

Angenommen, Sie planen, einen Kurs über die Grundlagen des Papierbastelns.

Erstellen Sie Ihre Publikumsprofile

Ihr Publikumsprofil könnte wie folgt aussehen:

Frauen mit verfügbarem Einkommen im Alter von 25 bis 65 Jahren, ansässig in Nordamerika und Europa. Sie sind daran interessiert, ein neues Hobby zu erlernen und die verschiedenen Werkzeuge kreativ zu nutzen. Die meisten Menschen haben Probleme mit den ersten Schritten, der richtigen Ausrüstung und der Kombination verschiedener Medien in einem Projekt.

Wenn Sie eine eher technische Fertigkeit unterrichten, wie z.B. eine Programmiersprache, dann könnte Ihr Publikumsprofil wie folgt ausschauen:

Junge, berufstätige Männer und Frauen auf der ganzen Welt, die daran interessiert sind, sich neue Fähigkeiten anzueignen, um sich aus ihrem aktuellen Job zu entwickeln. Sie wollen ihre Fähigkeiten verbessern, um in einen neuen Job zu wechseln, befördert zu werden oder anderweitig zusätzliche Verantwortung bei der Arbeit zu übernehmen. Ihre Ausbildung kann teilweise oder vollständig von ihrem Unternehmen gesponsert werden.

Entwickeln Sie eine Strategie

Auf der Grundlage Ihres Zielgruppenprofils entwickeln Sie eine Strategie für den Remote-Learning-Kurs und die Art der Inhalte, die am besten geeignet sind. Ihr Plan sollte enthalten:

  • Art des Inhalts: Welche Art von Inhalten ist für den Kurs geeignet? Video, Audio, Dokumente, Übungen, Quiz, etc.
  • Kurszeitpläne: Handelt es sich um einen Live-Kurs, der zu einer bestimmten Zeit stattfindet, um aufgezeichnete Sitzungen, die sie sich jederzeit ansehen können, oder um eine Kombination aus beidem?
  • Die Anzahl der Kurse: Wie viele Kurse, d.h. Themen werden Sie abdecken? Ist der Inhalt als einzelne Videos/Themen strukturiert, die sie kaufen und jederzeit abschließen können? Sie können auch eine Reihe von Kursen erstellen, die eine breite Palette von Themen abdecken, wenn die Zielgruppe ihre Fähigkeiten ausbaut.
  • Das Preismodell: wie viel kostet jeder Kurs? Entscheiden Sie sich für ein Abo-Modell, bei dem Kunden so lange Zugang haben, wie diese bezahlen? Oder erhalten sie gegen eine höhere Vorauszahlung permanenten Zugang zum Kurs?

Wenn Sie die Gesamtstrategie festgelegt haben, ist es an der Zeit, den eigentlichen Kursinhalt zu erstellen!

Inhalt erstellen

Abhängig von Ihrer Strategie werden Sie mehrere Kurse erstellen müssen. Jeder Kurs sollte auf ein bestimmtes Thema fokussiert sein. Wenn ein Thema mehr Zeit benötigt, um es abzudecken, dann teilen Sie es in mehrere Videos auf. Viele der spezifischen Details hängen davon ab, welche Fähigkeiten Sie unterrichten und wie groß der Umfang Ihres Kurses ist. 

Angenommen, der Kurs, den Sie unterrichten, handelt davon, wie man malen lernt. Er richtet sich hauptsächlich an Anfänger, die das Malen als kreatives Ventil oder Hobby erlernen wollen. Vielleicht möchten Sie in diesem Fall 2 getrennte Kurse einrichten. Einer würde sich auf die Aquarellmalerei und der andere auf die Ölmalerei konzentrieren. Jede dieser separaten Techniken könnte ihre eigenen mehrteiligen Kurse bekommen, die verschiedene Themen abdecken, wie z.B. Material, Themen, wo man Inspiration und Motivation findet, den Beginn einer neuen kreativen Gewohnheit, usw.

Natürlich hängt die Anzahl und Länge der einzelnen Kurse von der Art des Themas ab. Ein Kurs zum Erlernen einer Programmiersprache, der sich an Universitätsstudenten richtet, kann Dutzende von Videos enthalten. Jedes Video könnte verschiedene Aspekte des Programmierens mit zunehmend komplexeren Problemen oder Übungen für den Studenten zeigen.

Es kann auch sinnvoll sein, ein wirklich umfangreiches Thema in überschaubare, mundgerechte Häppchen aufzuteilen. Idealerweise sollte jedes Video konkrete Handlungsanweisungen enthalten, die die Teilnehmer bis zum Ende des Kurses umsetzen können. Wer den Kurs abschließt, sollte 2 – 3 wichtige Kernfähigkeiten mitnehmen können, die ihm helfen, dorthin zu kommen, wo er hin will.

Entscheiden Sie sich für eine Plattform

Es gibt so viele verschiedene Online-Plattformen, mit denen Sie Ihre Kurse erstellen und verkaufen können. Sie geben Ihnen alle Werkzeuge, die Sie brauchen, an einem Ort. Sie kümmern sich um die Details, wie z.B. das Einrichten einer Zahlungsplattform, das Bereitstellen von Foren, in denen Ihre Studenten über Ihre Kurse diskutieren können, oder das Versenden von Benachrichtigungen, wenn ein Video hochgeladen wird.

Allerdings haben diese Plattformen auch gewisse Einschränkungen, die Sie vielleicht nicht wollen. Da es sich um eine Plattform eines Drittanbieters handelt, können Sie möglicherweise nicht alles tun, was Sie wollen, und zwar so, wie Sie es wollen. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine bestimmte Plattform entscheiden oder nicht, ist es immer eine gute Idee, eine eigene Website für Studenten zu haben, um relevante Informationen leicht zu finden.

Eigene Kurse hosten

Der Aufbau dieser Option erfordert Zeit, Geld und Mühe. Sie müssen über einige Fähigkeiten verfügen, wenn es darum geht, die Website zu verwalten, Zahlungen einzurichten, Konten für Studenten anzulegen, die sich anmelden, und so weiter. Der Vorteil dieses Ansatzes ist, dass Sie die volle Kontrolle über die Kursinhalte haben. 

Verwendung einer Drittanbieter-Plattform

Dieser Ansatz ist sinnvoll, wenn Ihnen die technischen Fähigkeiten fehlen oder Sie sich lieber auf die Erstellung guter Kursinhalte konzentrieren möchten. Im Gegenzug verlassen Sie sich auf die bewährte Expertise von jemandem, der Kurse für Tausende von anderen Erstellern hostet.

Kommunikationssystem

Nun kommen wir zur Kommunikation, dem letzten Teil des Puzzles. Ein Unternehmen mit Online-Kursen dreht sich um effektive Kommunikation. Ihre Teilnehmer benötigen verschiedene Werkzeuge, um mit Ihnen und bei Bedarf auch untereinander zu kommunizieren. Die meisten E-Learning-Kurse haben zumindest ein paar der folgenden Funktionen:

  • Ein Forum für Diskussionen und Zusammenarbeit
  • Ein Ort, um ihre Ergebnisse hochzuladen und Aufgaben einzureichen
  • Eine Möglichkeit, Sie zu kontaktieren, wenn es während des Kurses Probleme gibt
  • Ein Verfahren, um privates und persönliches Feedback zu ihrem Fortschritt zu erhalten
  • Richtlinien und hilfreiche Tipps, um die Kurse erfolgreich abzuschließen
  • Sofortige Video- oder Audioanrufe zur Kommunikation mit dem Dozenten
  • Live-Chat, um Antworten auf drängende Fragen zu erhalten

Eine VoIP-basierte Telefonanlage kann viele dieser Funktionen an einem einzigen Ort vereinen. Sie können Videokonferenzen, Gruppen-Audioanrufe und Click-to-Call-Funktionalität für Ihre Website integrieren. Es ermöglicht Ihnen, verschiedene Prozesse für alle Formen der Kommunikation zwischen Ihnen und den Studenten einzurichten. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier Das Beste an VoIP-Telefonanlagen ist, dass Sie exakt so viele Ressourcen kaufen können, wie Sie benötigen. Wenn Ihr Online Kurs Business wächst, können Sie bei Bedarf weitere Premium-Funktionen hinzufügen. Sie können klein anfangen und je nach Bedarf Ressourcen hinzufügen oder entfernen.

Wie Sie sehen, erfordert der Aufbau eines eigenen Remote-Learning-Unternehmen Zeit und Mühe. Aber die Gewinnchancen sind es wert. In einer Welt, in der jeder seine Fähigkeiten in irgendetwas verbessern möchte, können Sie die Fähigkeiten, die Sie kennen, durch Technologie einem viel größeren Publikum vermitteln. Sie sind nicht mehr durch den Standort oder sogar Zeitzonen eingeschränkt. Bringen Sie den Menschen das bei, was sie wissen wollen, und zwar bequem von zu Hause aus!

Bereit mit VoIPstudio loszulegen?

Beginnen Sie Ihren kostenlosen 30 tägigen Test, ohne Kreditkartendetails!

Tausende von Unternehmen überall in der Welt vertrauen VoIPstudio in Bezug auf unternehmensrelevante virtuelle Geschäftskommunikation. Werden Sie Teil davon?

Tausende von Unternehmen überall in der Welt vertrauen VoIPstudio in Bezug auf unternehmensrelevante virtuelle Geschäftskommunikation. Werden Sie Teil davon?

Beginnen Sie Ihren kostenlosen 30 tägigen Test jetzt, ohne Kreditkartendetails!

Jetzt Chat startenChat Button