Die wichtigsten Features einer Telefonanlage für die Tourismusbranche

Gepostet am: 2019-10-15 | Kategorien: VoIP für Unternehmen

Der Tourismus ist ein wichtiges Standbein der Wirtschaft und ein fester Bestandteil der Freizeit- und Urlaubsplanung für den Großteil der Bevölkerung. Im Umkehrschluss bedienen Tourismusfirmen, also Reiseanbieter, Hotels, Hostels oder Gasthäuser Kunden aus allen Schichten und Bevölkerungsgruppen. Kundenkontakt findet täglich und den ganzen Tag über statt, je nach Anbieter auch zu einem großen Teil am Telefon. Telekommunikation ist für Tourismusbüros sowohl unabdingbar für effektive Arbeit, als auch ein potenziell hoher Kostenfaktor.
Bei diesen vielfältigen und stressigen Arbeitsabläufen ergeben sich auch besondere Anforderungen an eine Cloud-Telefonanlage. Aus Gesprächen mit Mitarbeitern in Tourismusfirmen kristallisieren sich dabei folgende Features heraus:

Automatische Weiterleitungen von Anrufen an den Mitarbeiter durch die Telefonanlage

Größere Tourismusanbieter haben zahlreiche Mitarbeiter mit unterschiedlichen Spezialisierungen oder Regionen. Über eine Cloud-Telefonanlage können Anrufe automatisch nach bestimmten Regeln an bestimmte Rufnummern weitergeleitet werden. Beispielsweise werden alle Kunden aus einer Region an den zuständigen Berater weitergeleitet, aber immer Montag und Freitagvormittags zu seinem Kollegen. Durch das Kombinieren dieser Regeln und Weiterleitungen können Kunden schneller den richtigen Gesprächspartner finden, während das Back-Office entlastet wird.

Firmenweite Kontakte und CRM-Integration

Im Tourismus arbeitet man mit vielen verschiedenen Kunden, aber auch Dienstleistern, Hotels und Ansprechpartnern zusammen. So gibt es von der Reiseplanung bis zur Umsetzung viele Beteiligte. Dazu kommen neue Mitarbeiter, Außendienstler und Kundensupport sowie Änderungen von Ansprechpartnern durch Planungsänderungen. Kurz, es ist nicht einfach die Übersicht über alle Kontakte zu behalten. Für Effizienz ist deswegen ein zentrales Kontaktregister, aus dem heraus der Gesprächspartner sofort angerufen werden kann, von großer Bedeutung. Auch dieses ist bei VoIPstudio in die Cloud-Telefonanlage integriert.
Und die Integration in diverse CRMs ist natürlich auch möglich, beispielsweise über ein Browser-Tool.
Niedrigere Tarife – VoIP Vorteile für Tourismusmitarbeiter
Das Gesprächsvolumen für Kundengespräche und Abstimmungen unter Mitarbeitern kann sich addieren und zu erheblichen Telefonkosten führen. Cloud-Telefonanlagen können dieses Problem stark reduzieren, da Gesprächstarife meist deutlich unter dem marktüblichen Niveau liegen. Bei VoIPstudio sind interne Telefongespräche und Gespräche mit anderen VoIPstudio-Nutzern sogar kostenfrei.

Internationale Rufnummern und Kundensupport – ein wichtiger Aspekt bei einer Telefonanlage

Auch viele kleine und mittlere Unternehmen im Tourismus haben Büros im Ausland – diese müssen auch telefonisch erreichbar sein und „nach Hause“ funken. Deswegen ist das Erhalten von internationalen Rufnummern, bei Kostenkontrolle und einheitlichem Interface für alle Büros ein wichtiger Punkt. Bei dem Anbieter VoIPstudio können Sie z.B. Nummern aus über 4000 Städten weltweit auswählen.
Im Tourismus zählt nicht nur die Entwicklung und Produktion von Geräten, sondern auch ein schneller und effektiver Kundensupport. Grade bei kleinen und mittleren Unternehmen sind dies meist ein bis zwei Mitarbeiter, die sich um das Thema kümmern. Was sich anbietet, ist ein einfaches, sogenanntes Kontaktcenter. Dies ist eine Art Inbound-Callcenter. Der Ausdruck bedeutet eine Steuerung der ankommenden Anrufe mit Supportanfragen mit so wichtigen Funktionen wie einer einzigen Telefonnummer für den Kunden, der Zuordnung zu Mitarbeitern dieser Nummer und z. B. die Wartezeitinformation für den Anrufer. Dies können Sie bei VoIPstudio mit wenigen Klicks aktivieren.
Mit diesen Basisfunktionen der Cloud-Telefonanlage wird der Arbeitsalltag für Tourismusfirmen zwar nicht weniger hektisch. Aber es ist gut zu wissen, dass das Telefon und die Telefonanlage den Stress nicht zusätzlich erhöhen.

Dank für das Foto
Foto von slon_dot_pics von Pexels