Die VoIP Telefonanlage – einheitliche Kommunikationslösung für verschiedenen Standorte

Gepostet am: 2020-01-13 | Kategorien: VoIP für Unternehmen

Ende 2019 ist die Studie der IDG mit dem Thema Smart Business Communications 2019 erschienen. Die Studie beschäftigt sich mit Kommunikationslösungen für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland und Telefonanlagen.
Ein Ergebnis der Befragung fällt dabei auf. So benötigen die Hälfte der befragten Unternehmen technische Lösungen für Mitarbeiter an verschiedenen Standorten.

Die Cloud-Telefonanlage als Lösung für KMUs mit verteilen Teams

Wie man an dem Ergebnis sehen kann, ist die Vernetzung mehrere Standorte mit einem einheitlichen System nach wie vor ein großes Thema und findet langsam statt. Denn, was viele Geschäftsführer und IT – Entscheider vermutlich nicht wissen, ist wie einfach dies geworden ist.
Früher musste man für jeden Standort einen eigenen Telefonanbieter und ein eigenes System finden. Hatte das Unternehmen keine oder nur eine kleine IT-Abteilung am jeweiligen Standort wurde sich oft auf die Telefonanlagenlösung eines Installationspartners und dessen ausgewählte Hardware verlassen. Das führte zu diversen Verträgen und Hardware-Lösungen.
Das ist heute alles nicht mehr notwendig. Kleine und mittlere und natürlich auch große Unternehmen, die Standorte vernetzten möchten, können dies heute mit wenigen Mausklicks erledigen. Das einzige, was man benötigt, ist eine Internetleitung.
VoIPstudio, ein Anbieter für Cloud-Telefonanlagen für Unternehmen, hat dazu auch einige Fallstudien von KMUs mit der gleichen Problematik veröffentlicht.

Das gleiche IP-Telefonsystem an allen Standorten

Dank einer VoIP-Anlage sind die Vernetzung und ein einheitliches System für verschiedenen Standorte in einem Land kein großes Problem mehr. Bei Cloud-basierten Systemen bekommt jeder Standort und jeder Mitarbeiter die Telefonanlage bzw. die eigene Telefonumgebung per Software am Computer bereitgestellt. Dies natürlich mit einer eigenen lokalen Nummer für den Mitarbeiter sowie die Zentrale, den Support oder jede Abteilung und Funktion, die eine eigene Rufnummer benötigt.
Dazu kommen dann natürlich alle Funktionen einer Cloud-Telefonanlage. Das sind zum einen die Basisfunktionen wie Telefonieren, Anrufbeantworter, Makeln, Konferenzen über fortgeschrittene Funktionen wie Anrufgruppen, Sprachmenüs und Warteschleifen bis hin zu Unified Communication Elementen wie z.B. der firmeneigene Chat.

Wie erfolgen der Test und der Wechsel der TK-Anlage

Der erste Schritt um Standorte mit einem Kommunikationssystem zu vernetzten ist Anbieter anzuschauen und zu testen, um den besten VoIP-Anbieter für das eigene Unternehmen zu finden.
Das geht heute dank des Internets relativ einfach. Wenn Ihnen ein TK-Anlagenanbieter gefällt, können Sie in der Regel den Service für einige Wochen kostenlos testen. Bei der Telefonanlage von VoIPstudio sind es 30 Tage, ohne jede Verpflichtung.
Dabei sollte der Geschäftsführer oder IT-Leiter sich eine Übersicht über die Bedienbarkeit und die einzelnen Funktionen verschaffen. Auch können Sie die folgenden Leitfäden als Orientierung benutzen. Einmal ist das der Einkaufsleitfaden zur Telefonanlage für kleine Unternehmen. Größere Firmen, können auf diesen TK-Anlagen-Einkaufsleitfanden zurückgreifen.

Wenn Sie dann die beste Telefonanlage für Ihr Unternehmen gefunden haben ist bei VoIP der Wechsel relativ leicht. Der schwierigste Part ist eigentlich die vorhandenen Nummern zu portieren.
Natürlich muss die Anlage noch eingerichtet werden. Dafür gibt es in der Regel viele Anleitungen und den Kundensupport.
Damit steht der Vernetzung verschiedener Standorte nichts mehr im Weg. Informieren Sie sich jetzt und starten den 30 Tage Test.