Der neue Alltag für Unternehmer – Homeoffice und Büroarbeit bei Teilbetrieb koordinieren

Gepostet am: 2020-04-24 | Kategorien: VoIP für kleine Unternehmen und Freiberufler VoIP für mittelständische Unternehmen

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, trotz Ausgangsbeschränkungen effektive interne Arbeitsabläufe einzurichten. Es finden sich je nach Industrie und Region bereits erste Lockerungen der Beschränkungen statt. Daher laufen viele Betriebe mittlerweile in Teilkapazität oder mit einer Mischung aus Homeoffice und Arbeit im Büro. Die Situation ist sehr dynamisch und so noch nicht dagewesen. In diesem Artikel erläutern wir die Themen für Arbeitgeber und Manager, die bei dem neuen, gemischten Arbeitsablauf von Teilkapazitätsbetrieb zu beachten sind.

Arbeitstag für Mitarbeiter strukturieren

Es gibt kein Allheilmittel für die richtige Struktur von Teilkapazitätsbetrieb. Je nach Fall kann ein (mehr-)wöchentlicher, täglicher oder halbtäglicher Belegschaftswechsel, oder auch Teilkapazität in verschiedenen Bereichen des Unternehmens sinnvoll sein.
Das Wichtige ist aber: Die Tagesstruktur sollte vonseiten des Managements geplant und mit den Mitarbeitern abgestimmt werden (einschließlich der selbstständigen Arbeit). Mitarbeiter sollten hier gerade aufgrund der allgemeinen Unsicherheit nicht alleine gelassen sein. Dazu gehören auch feste Arbeitszeiten als Richtlinie.

Wer macht was? – Aufgabenverteilung

Im Gegensatz zum üblichen Bürobetrieb kann es bei Unklarheiten der Aufgabenverteilung bei der Mischung von Homeoffice und Büroarbeit Fragen schwieriger sein, Fragen zu klären. Da manche Aufgaben von vornherein je nach Standort leichter oder überhaupt möglich sind, empfiehlt sich die Planung und Verteilung klarer Aufgaben für Homeoffice und den Bürostandort.

Engen und offenen Kontakt zum Team führen

Die hohe Wechselhaftigkeit der momentanen Lage macht es besonders wichtig, die Teamarbeit trotz teilweise geografischer Entfernung aufrechtzuerhalten. Dazu gehören Einzelgespräche unter Mitarbeitern, aber auch Meetings. Neben der praktischen Durchführung ist auch die Offenheit der Kommunikation relevant: Jede Reduktion von Unsicherheit kann die Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeiter erhöhen. Dass gilt auch für anstehende Umstrukturierungen des Unternehmens oder Arbeitsalltags.

Kommunikationskanäle klären

Es stehen heute zahlreiche Kommunikationsmittel zur Verfügung: Von Telefon, Email und SMS zu Chatgruppen oder Videokonferenzen. Nicht all diese Mittel unterliegen der Kontrolle des Unternehmens; es sollte aber darauf geachtet werden, alle verwendeten Kommunikationskanäle darzulegen und Störquellen zu minimieren. Oft genug wird es nicht die Möglichkeit geben, Fragen im persönlichen Kontakt zu klären.

Eine Möglichkeit für interne und externe Kommunikation ist die VoIP Telefonanlage für kleine Unternehmen. Gute Verbindungssicherheit und zahlreiche Geschäftstelefonfunktionen, z.B. Telefonkonferenzen und kostenfreie interne Telefonate auch zu Mobiltelefonen, finden sie bei der VoIP-Lösung für Unternehmen, VoIPstudio.